07.04.2022

Lebenswerte Region Zofingen

Freizeit

Zofingen kennt man schweizweit wegen des Heitere-Open-Airs und des Bio-Marchés. Zur Region ganz im Westen des Aargaus gehören aber auch das Städtchen Aarburg mit seiner markanten Festung sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im ländlichen Teil des Bezirks.

Wer an Zofingen denkt, denkt wohl automatisch den Hausberg Heitere – und dies nicht nur wegen des Open-Airs, das alljährlich im August tausende Besucher*innen anlockt. Die Mitarbeitenden von Müller Martini schreiben in ihrem Tipp auf Work Life Aargau: «Ob man sich über Mittag auf dem Heiterenplatz kurz in die Sonne legen oder man im Wildpark verweilen möchte – es hat für jede/n was dabei!» Verschiedene Anlässe heben die Mitarbeitenden des Spitals Zofingen in ihrem Tipp hervor: Der Powerman Zofingen, das jährliche Kinderfest – eine Tradition, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht – oder das Open-Air-Kino im lauschigen Hof des Gemeindeschulhauses sind Veranstaltungen, die man unbedingt einmal besuchen sollte.

In der charmanten Altstadt von Zofingen finden diverse andere Veranstaltungen statt, die Besucher*innen von weitherum in die Thut-Stadt locken. Der Bio-Marché, der jeweils Ende Juni stattfindet, ist die grösste Bio-Messe der Schweiz. An zahlreichen Ständen bieten die Marktfahrenden kulinarische Köstlichkeiten und Praktisches an. Seit 1997 kommen Jazz- und Bluesliebhaber*innen am New Orleans Meets Zofingen zusammen. Auf zwei Bühnen präsentieren erstklassige Musiker*innen ein vielfältiges Programm. Wer es ruhiger mag, der begibt sich auf den Atem-Weg, der durch das Waldgebiet von Zofingen, Oftringen, Safenwil und Uerkheim führt. An verschiedenen Stationen wird man zum bewussten Atmen animiert und kann so zur Ruhe kommen und entspannen.

Vom Auktionshaus zur Festung

Kunstliebhaber*innen kommen in Zofingen auf ihre Kosten. Das Kunsthaus Zofingen führt viermal im Jahr Ausstellungen mit Werken von Künstler*innen von regionaler und überregionaler Bedeutung durch. Im Auktionshaus Zofingen kommen regelmässig ganz besondere Stücke unter den Hammer. Highlights in den letzten 30 Jahren waren zum Beispiel eine Vase von Pablo Picasso, eine Tiffany-Tischlampe «Daffodil» oder die Enzyklopädie von Diderot und d’Alembert aus dem 17. Jahrhundert.

Auch ausserhalb des mittelalterlichen Städtchens Zofingen gibt es in der Region einiges zu entdecken. Ein Mitarbeitertipp aus dem Bergbauunternehmen Omya stellt die Festung Aarburg ins Zentrum. Sie thront hoch über Aarburg, gilt als Wahrzeichen des historischen Städtchens und stammt aus dem 12. Jahrhundert. Heute wird sie als Jugendheim genutzt und ist daher nur in Teilen frei zugänglich. Von dort oben geniesst man einen wunderbaren Blick über die Aarewaage, einen Flusswirbel, wo die Aare rückwärts fliesst. Die «Angstbiene Tobi» führt Familien auf einem Erlebnisweg durch den Aarburger Wald und soll Gross und Klein für die Themen Natur und Umwelt sensibilisieren.

Viel Bewegung verspricht der Mitarbeitertipp aus der Rivella AG: «Das 1‘000er Stägli in Aarburg liegt in guter Joggingdistanz zum Rivella-Firmensitz. Eine ideale Gelegenheit also für eine aktive (und herausfordernde) Mittagspause.» Überhaupt scheinen die Mitarbeitenden des Getränkeherstellers sportlich unterwegs zu sein. So empfehlen sie auch das Hallen- und Freibad Stampi Rothrist und schreiben dazu: «Ein erfrischender Mittags-Schwumm in der Rothrister Badi lädt die Batterien für den Nachmittag wieder neu.»

Einkaufstipps geben die Mitarbeitenden der Chemische Fabrik Schärer & Schläpfer AG in Rothrist. Sie besuchen gern das Perry Center in Oftringen. Dort warten viele verschiedene Geschäfte auf die Besucher*innen, und natürlich findet man auch diverse Restaurants, in denen man eine Pause einlegen kann.

Abseits der bekannten Pfade

Auch in den kleineren Ortschaften der Region gibt es Interessantes zu sehen. Das Feuerwehrmuseum Sprützehus Leerb steht mitten in Kirchleerau und zeigt 150 Jahre Feuerwehrgeschichte aus dem oberen Suhrental. Die Gerätschaften sind nicht nur ausgestellt, sondern können auch ausprobiert werden. In der Gutenberg-Druckwerkstatt Reitnau werden Geschichte und Entwicklung des Buchdrucks mit beeindruckenden Anschauungsmaterialien präsentiert. Zu den Glanzstücken des Museums gehört zweifellos der Stockzylinder von Marinoni aus Paris, der aus der Zeit um 1850 stammt.

Liebhaber*innen von schönen Autos kommen in Safenwil auf ihre Kosten. In den stimmungsvollen Hallen einer ehemaligen Textilfabrik ist das Classic Car Museum der Emil Frey AG untergebracht. Auf einer Fläche von über 1500 Quadratmetern sind permanent zwischen 50 und 60 automobile Schätze aus der Sammlung der Emil Frey Classics AG ausgestellt. Hier können Design-Ikonen wie der Jaguar E-Type, Spezialitäten wie der Triumph Dolomite Sprint, Raritäten wie drr Aston Martin DB Mk III sowie moderne Klassiker wie der Toyota Celica GT4 Turbo bewundert werden.

Das Heimatmuseum Rothrist widmet seine Ausstellung dem Alltagsleben des 19. und 20. Jahrhunderts. In den historisch eingerichteten Räumen des «Miescherheimets», einem Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert, erfahren Besucher*innen mehr über das Heranwachsen in einem von Landwirtschaft und Heimarbeit geprägten Dorfs. Forst- und Landwirtschaftsgeräte, geschichtliche Dokumente aus der Region, eine Schuhmacherwerkstatt sowie eine Eiersammlung findet man Dorfmuseum «Graberhaus» in Strengelbach.

Eine Velotour quer durch die ganze Region

Wer gut trainiert ist und sich einen Überblick über die ganze Region verschaffen möchte, dem sei die Challenge-Tour zur Aarewaage empfohlen. 87 Kilometer und mehr als 1500 Höhenmeter gilt es auf dieser Strecke mit dem Velo zu überwinden. Startpunkt ist in Zofingen. Von dort geht es via Oftringen, Safenwil, Brittnau und Murgenthal bis nach Aarburg. Oder man fährt die Tour von Aarburg nach Zofingen und besucht zum Abschluss die kunstvoll gefertigten Mosaikböden und die Überreste eines der grössten römischen Gutshöfe im Aargau, die täglich von 9 bis 17 Uhr öffentlich zugänglich sind.

Weitere Stories

Festivalsommer im Aargau

Story

14.07.2022

Freizeit

Festivalsommer im Aargau

Mal rockig, mal klassisch, mal animiert: Der bunte Aargauer Festival-Sommer reicht vom bekannten Open Air über idyllische Insel-Premieren bis zu Freilichttheatern und Game-Events.

Berufliche Veränderung leicht(er) gemacht

Story

27.07.2022

Arbeitsleben

Berufliche Veränderung leicht(er) gemacht

Im angestammten Beruf bleibt heute kaum mehr jemand. Kurse und Coachings helfen, eine Standortbestimmung zu machen und seine weitere Laufbahn zu planen: mit einer Fortbildung, einer Umorientierung oder einer Auszeit.

Die erfolgreiche Suche nach Fachkräften, ein Balanceakt zwischen den Generationen

Story

12.09.2022

Interessen

Die erfolgreiche Suche nach Fachkräften, ein Balanceakt zwischen den Generationen

Wie werden Arbeitgeber attraktiv für alle Generationen? Diese Frage bewegt viele Entscheider. Mögliche Antworten darauf standen auch im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung von Work Life Aargau (WLA). Das Impulsreferat zum Thema war selbst schon ein Lehrstück der Zusammenarbeit zwischen den Generationen. Ein Beispiel, wie sich gemeinsames Arbeiten mit Generation Z konkret und praktisch im Alltag gestalten kann.

Top Arbeitgeber: JURA Materials-Gruppe

Story

30.05.2022

Unternehmen

Top Arbeitgeber: JURA Materials-Gruppe

Die JURA Materials-Gruppe ist eine schweizweit tätige Gesamtdienstleisterin im Bereich Baustoffe. Nebst dem Zement sind Kies, Sand und Beton, Belag, die Verwertung und Entsorgung sowie vielfältige Dienstleistungen rund um Baustoffe Teil unseres Geschäfts. Seit dem Jahr 2000 gehören wir zum internationalen Baustoffkonzern CRH.