11.08.2021

"Nacht der Aargauer Wirtschaft" - jetzt kostenloses Ticket buchen!

Unternehmen

Am 16. September 2021 findet erstmals die «Nacht der Aargauer Wirtschaft» statt. Im Rampenlicht des durch die AIHK organisierten Anlasses stehen 22 Aargauer Unternehmen, die für Besucherinnen und Besucher in den Abendstunden ihre Produktionsstätte öffnen und Einblick in ihre Tätigkeit geben. Ab sofort können Interessierte die kostenlosen Tickets für die elf verschiedenen Touren online buchen.

Am 16. September 2021 öffnen insgesamt 22 Unternehmen zwischen 18.00 und 22.30 Uhr die Türen zu ihrem Betrieb und geben so der interessierten Bevölkerung Einblick in ihre operative Tätigkeit. Die AIHK ist Organisatorin der «Nacht der Aargauer Wirtschaft» und will damit zu mehr Verständnis für die Anliegen der Wirtschaft in der Öffentlichkeit beitragen.

Für die Besucherinnen und Besucher gratis

Geplant sind 11 verschiedene geführte Touren im ganzen Aargau mit jeweils max. 50 Teilnehmenden. Jede Tour beinhaltet den Besuch von zwei Unternehmen und die An- und Rückreise mit dem Bus zum ursprünglichen Treffpunkt. Für die Bevölkerung ist die Teilnahme an der «Nacht der Aargauer Wirtschaft» kostenlos. Die Teilnehmerzahl pro Tour ist beschränkt ist, eine rasche Ticket-Buchung über die Website www.wirtschaftsnacht-aargau.ch lohnt sich.

Zahlreiche Work Life Aargau-Arbeitgeber an der "Nacht der Aargauer Wirtschaft" dabei

Von den insgesamt 22 Unternehmen, die Ihre Türen an der "Nacht der Aargauer Wirtschaft" für Besucherinnen und Besucher öffnen, sind zahlreiche Unternehmen dabei, die sich auf Work Life Aargau als Arbeitgeber präsentieren. Work Life Aargau wünscht den Unternehnen viel Erfolg und den Besucherinnen und Besuchern eine kurzweilige Nacht.

die weiteren Unternehmen:

  • Airex AG, Sins
  • BRUGG Rohrsystem AG, Kleindöttingen
  • CREABETON PRODUKTIONS AG, Brugg
  • DOTTIKON EXCLUSIVE SYNTHESIS AG, Dottikon
  • Jakob Müller AG, Frick
  • Jaloumatic AG, Wohlen
  • Klinik Barmelweid, Erlinsbach (AG)
  • Mariner 3S AG und Pumpen 3S AG, Remigen
  • Profilpress AG, Muri
  • SAGER AG, Dürrenäsch
  • SCHMID, Lengnau
  • Schweizer Salinen, Möhlin
  • UPMI Enterprises GmbH, Seon

Engagement der Aargauischen Industrie- und Handelskammer AIHK

quote-left
«Wir wollen die Vielfalt der Aargauer Wirtschaft aufzeigen und Einblick in verschiedene Branchen und Betriebe ermöglichen. Gleichzeitig wollen wir auch mehr Verständnis für die Anliegen der hiesigen Unternehmen bei der Bevölkerung schaffen.»
quote-right

Beat Bechtold, Direktor, AIHK

Sollte die Veranstaltung ein Erfolg werden und auf gute Resonanz bei den Unternehmen und den Besucherinnen und Besuchern stossen, so werde die AIHK eine Weiterführung der «Nacht der Aargauer Wirtschaft» auf jeden Fall prüfen, so Bechtold weiter.

Die AIHK ist Sponsor von Work Life Aargau. Quelle: Medienmittilung AIHK.

Weitere Stories

Was tun gegen den Fachkräftemangel?

Story

18.08.2021

Unternehmen

Was tun gegen den Fachkräftemangel?

"Unternehmen müssen inspirieren", sagt Patrick Mollet. Der Mitinhaber von «Great Place to Work Switzerland» erklärt im Interview, weshalb Unternehmen mehr Offenheit bei der Rekrutierung von Fachkräften zeigen sollten.

Unternehmen brauchen eine Digitalstrategie

Story

14.07.2021

Interessen

Unternehmen brauchen eine Digitalstrategie

Dem Megatrend Digitalisierung kann sich niemand entziehen. Auch Unternehmen müssen die digitale Transformation bewältigen. Als Erfolgsfaktoren gelten eine individuelle Digitalstrategie und eine «cyberhumanistische» Unternehmenskultur.

Flex Work beim Migros-Genossenschafts-Bund: Interview mit Christoph Neeser

Story

21.07.2021

Arbeitsleben

Flex Work beim Migros-Genossenschafts-Bund: Interview mit Christoph Neeser

Der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) beschäftigt rund 2'500 Mitarbeitende und fördert «Flex Work». Ob im Büro, in Aussenstellen, im Homeoffice oder im Coworking Space. Ziel ist, dass Mitarbeitende des MGB so arbeiten, wie ihre Wirkung am grössten ist. Im dritten Teil unserer Coworking Story-Serie führen wir ein Interview mit Christoph Neeser, aktiver Coworker im Dienste des MGBs.

Unternehmen erkennen zunehmend die Notwendigkeit von Coworking Spaces als Arbeitsplatz für ihre Mitarbeitenden

Story

14.07.2021

Arbeitsleben

Unternehmen erkennen zunehmend die Notwendigkeit von Coworking Spaces als Arbeitsplatz für ihre Mitarbeitenden

Coworking wird im Aargau immer beliebter. In einer dreiteiligen Reihe beleuchtet Work Life Aargau verschiedene Aspekte der boomenden Coworking-Szene. In Teil 1 wurde aufgezeigt, warum Coworking Spaces vor allem in ländlichen Umgebungen bzw. in Regionalzentren Sinn machen und welche Anbieter es im Aargau bereit gibt. In diesem Beitrag besprechen wir mit Quyen Truong, Chief Business Development & Marketing Officer von Office LAB, dass nicht nur Selbständige oder Kreative sondern auch Angestellte in grossen Unternehmen von Coworking profitieren.